<< 3.3 Allgemeine Synchronisationsprobleme | Index | 4.2 Erkennung und Behebung >>


4.1 Grundlagen

  • Definition von Verklemmung: siehe Deadlock
  • Grundsätzliches Problem: konkurrierende Nutzung von DBMs
  • Notwendige und hinreichende Bedingungen für einen Deadlock
    1. Die benötigten Ressourcen sind exklusive benutzbar (XBMs).
    2. Prozesse behalten Ressourcen und fordern weitere an (hold-and-wait).
    3. Die XBMs sind nicht unterbrechbar (DBMs).
    4. Es gibt eine zyklische Warte-Abhängigkeit zwischen blockierenden Prozessen.
  • Nahezu alle Ressourcen eines Computersystems sind endlich: Speicher, max. Anz. Prozesse, max. Anz. Dateien, etc.
    • Deadlocks sind aufgrund dieser Endlichkeit nie völlig auszuschließen
    • Beispiel:
      • Zwei Prozesse müssen jeweils einen weiteren Prozess erzeugen, um Arbeit abschließen zu können, aber max. Anzahl Prozesse schon erreicht. Keiner wird vorher terminieren, damit wieder neue Prozesse erzeugt werden können
        => Deadlock

Nach oben

Zuletzt geändert am 14 März 2005 17:23 Uhr von chrschn