<< Haut | Index | Nieren >>


Sinnesorgane

Elementare Sinne

  • Sehen
  • Riechen
  • Hören
  • Schmecken
  • Tasten

Komplexe Sinne

  • Temperatur
  • Gleichgewichtssinn
  • Schmerz
  • Lustempfinden

Aufbau

  • Sinnesorgan -> Empfänger -> Nerven
  • Hautrezeptoren
    • Tastkörperchen
      • 100 bis 200/cm2 am Finger
      • 10/cm2 am Unterschenkel
    • Wärme-/Kälterezeptoren
      • 73.000 bis 250.000

Gliederung

  • Reiz (Auge, Ohr)
  • ZNS
  • Reaktion

Auge

  • 3 Hüllen
    • äußere Haut: Hornhaut/Lederhaut
    • mittlere Haut: Regenbogen-/Aderhaut, Ziliarkörper
    • innere Haut: Netzhaut
  • 3 Kammern
    • vordere Augenkammer
    • hintere Augenkammer
    • Glaskörper
  • Forea: Sehgrube
  • Sehnerv, "blinder Fleck"
  • Linse ist aufgehängt an Ziliarmuskeln

Tränenflüssigkeit

  • Bildung in den Tränendrüsen
  • Verteilung auf dem Auge über den Liedschlag
  • Funktion
    • verbessert die optischen Eigenschaften
    • Schmierfilm
    • Schutz vor dem Austrocknen des Auges
    • Abwehr von Krankheitserregern

Formerhaltung des Augapfels

  • äußere Hülle (Sklera, Hornhaut)
  • Augeninnendruck in vorderer Augenkammer: 10 bis 21mmHg
  • Innendruck wird aufrecht erhalten durch Kammerwasser
    • Wird gebildet im Ziliarkörper
    • fließt über hintere Augenkammer in vordere und von dort ab
    • Austausch des gesamten Wassers innerhalb einer Stunde

Netzhaut

  • Stäbchen und Zapfen
  • Stäbchen
    • Hell-/Dunkelsehen
    • Wahrnehmen von Bewegungen
    • hauptsächlich in der Peripherie vorhanden
  • Zapfen
    • Farbsehen
    • im gelben Fleck (Zentrum) vorhanden

Abbildung im Auge

  • Akkomodation: Fokussieren des Auges im Nahbereich
  • Gesundes Auge: 2 Punkte mit 1mm Abstand können noch in 3 bis 5 Meter Entfernung unterschieden werden
  • Fernsicht: Linse ist Flach, Muskel ist entspannt
  • Nahsicht: Linse ist kugelförmig, Muskel ist kontrahiert
  • Brechwert:
    • Maßeinheit: Dioptrie [dpt]
    • Kehrwert der Brennweite (in m)
    • 1 / 0,017m = 58,8dpt
  • Weitsichtigkeit: Der Abbildende Punkt beim Blick in die Ferne liegt hinter der Netzhaut
  • Kurzsichtigkeit: Der Abbildende Punkt beim Blick in die Ferne liegt vor der Netzhaut

Ohr

  • Auge, Ohr und Bewegungsapparat sind über das Kleinhirn verbunden
  • äußeres Ohr: Gehörgang (knorpelig)
  • mittleres Ohr: knöcherne Strukturen, endet am Trommelfell
  • Gehörknöchelchen: Hammer, Amboss, Steigbügel -> Paukenhöhle
  • inneres Ohr: Schnecke

Innenohr

  • Steigbügel überträgt Schallwellen auf Innenohrflüssigkeit
  • Sinneszellen um Flüssigkeit herum sind nach Frequenzen angeordnet
  • Lymphe im Innenohr ist über Kanäle mit dem Gehirn verbunden
  • Bogengang
    • horizontaler, hinterer, oberer Bogengang, mit Lymphe gefüllt
    • angeordnet wie ein kartesisches Koordinatensystem
    • Bogengangsrezeptoren (Kupula)
      • wie "Fähnchen im Wind"
      • Drehsinnessorgan
    • Macula statica
      • Nervenzellen mit Härchen, welche mit Gallert überzogen sind
      • obenauf Statolithen: kleinste "Kieselsteinchen
        =>nutzen das Prinzip der Trägheit der Masse
      • Sensoren für lineare Beschleunigung

Schnecke

  • 2 1/2 Windungen: oberer Gang,der in den unteren übergeht
  • Akkustikgang: äußeres Ohr -> inneres Ohr -> Trommelfell -> Steigbügel -> Schnecke -> ... -> Paukentreppe -> Vorhoftreppe
  • Jede Paukentreppe/Hörnervfaser steht für einen Frequenzbereich
    • cortisches Organ: Deckmembran und Härchen
    • nimmt Frequenzen von 18Hz bis 20kHz wahr
  • hohe Töne am Anfang der Schnecke
  • tiefe Töne am Ende der Schnecke

Metrik

  • Schalldruck Pa = Newton/m2
  • Schalldruckpegel dB = log10(px/p) ???

Top

Zuletzt geändert am 08 Juli 2005 12:47 Uhr von chrschn